Runaways #7 – Musik

Musik
In Runaways #7 stellen sich Caro und Marvin ihrer Vergangenheit in Sachen Musik. Wie hat Musik die beiden in ihrem bisherigen Leben begleitet? Alles sehr sehr persönlich – Es wird gesungen, es wird gelacht, geflucht. Wie immer also. Gespickt mit sehr vielen Anekdoten und zwei tollen Einspielern hoffen die beiden nur eins: Das ihr viel Spaß habt, denn wir hatten ihn.

Ihr wollt nur ganz spezielle Sachen hören? Dann schaut euch die folgenden Timecodes an:

00:00:00 – Intro + Intros

00:17:34 – Caros erste Berührpunkte mit Musik

00:24:43 – Marvins erste Berührpunkte mit Musik

00:28:21 – Tokyo Hotel (Ich kann nicht fassen, dass ich das gerade wirklich schreibe)

00:33:17 – DSDS Staffel 1

00:38:21 – Musik mit einem bestimmten Ort verbinden

00:43:52 – Avril Lavigne ist seit 2003 tot & Klassenfahrten

00:57:54 – High School Musical

01:01:54 – Musikunterricht

01:16:54 – AMVs

01:21:36 – Der Musikgeschmack ändert sich

01:28:10 – Peinliche YouTube-Geschichte

01:31:31 – Gitarren-Geschichte

01:36:58 – Wie Caro zum Musik machen kam

02:02:20 – Einspieler: Manu von InsertMoin

02:10:00 – Marvin und der Deutschrap

02:23:12 – Quiz-Zeit!

02:34:40 – DJs sollten keine Konzerte spielen dürfen

02:37:10 – Caros meistgehörten Bands

02:48:49 – Konzerte

03:09:49 – Einspieler: Emkay (super geheimes Geheimprojekt)

03:20:44 – Musik schafft Momente und beeinflusst die Laune

03:37:54 – „Okay, bevor wir anfangen, muss ich mich erst in Stimmung versetzen.“

 

 

Caros LastFM Account: KLICK


 

Wenn ihr uns unterstützen wollt, nutzt doch einfach unseren Affilliate-Link bei Amazon. Ihr zahlt nicht mehr, wir freuen uns aber über die paar Cent an Provision.

Wenn euch die paar Cents zu wenig sind, dürft ihr uns auch gerne etwas von unseren Amazon-Wunschlisten schicken. Wo ihr die findet? Hier und hier!

Wenn ihr beides nicht machen wollt, dann greift doch einfach auf die kostenlosen Arten uns zu supporten zurück: Erzählt euren Freunden von uns, folgt uns auf Twitter oder lasst eine Bewertung bei iTunes da!

DANKE!

 

Bildrechte: Carolin Aufermann

You may also like...

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.


*