Chronicles – Final Fantasy VIII

Final Fantasy VIII

CHRONICLEEEES ist zurück! Nur 1,5 Jahre nach der letzten Folge haben es Marvin und Miene tatsächlich geschafft die 8te Folge zum somit 8ten Spiel der Final Fantasy Reihe aufzunehmen. Sie begeben sich in die Welt rund um fliegende Universitäten, Hexen, Emo-Teenager und mehr. Die beiden haben sich die Zeit genommen, die Geschichte aufzudröseln, euch mit Trivia Facts zu beliefern und zuguterletzt über diesen doch etwas umstrittenen Teil zu diskutieren. Auch ein paar Fan-Theorien haben es in diese Folge geschafft, auf die ihr euch freuen könnt.

Ihr wollt an einen bestimmten Part der Folge springen? Hier haben wir alle wichtigen Timecodes für euch:

00:02:57 – 00:05:44 – Fakten zum Spiel

00:05:44 – 00:09:12 – Persönlicher Bezug zu Final Fantasy VIII

00:09:25 – 00:25:50 – Story (spoilerfrei)

00:25:50 – 01:09:48 – Story (SPOILER)

01:09:48 – 01:22:18 – Trivia (SPOILER)

01:22:18 – 01:31:18 – Trivia (Spoilerfrei)

01:31:18 – 01:41:30 – Meinung zum Spiel

01:41:30 – 01:45:30 – Dinge, die FF8 neu macht

01:45:30 – 01:50:37 – 3 gute und 3 schlechte Dinge

01:50:37 – 01:52:43 – Mienes Musik Ecke

01:52:43 – 01:57:44 – Zitate

01:57:44 – 02:01:30 – Wem würden wir es empfehlen?

Ihr wollt mehr von „Deutschlands bestem Final Fantasy Podcast“? Dann unterstütze uns doch auf Patreon.

Andere Wege wir ihr uns unterstützen könnt:

  • Bewertet & rezensiert den Cast bei iTunes
  • Alternativ könnt ihr uns auch gerne bei PayPal ein Trinkgeld da lassen.
  • Folgt uns auf Twitter, Instagram und Facebook
  • Gebt uns Feedback
  • Erzählt Freunden, der Familie und Haustieren von uns
  • Teilt den Podcast in den sozialen Netzwerken
  • Kauft über unseren Amazon-Affiliat-Link ein (Ihr bezahlt nichts mehr, wir bekommen einen Teil aber gutgeschrieben! Bei allen mit * markierten Links handelt es sich um diese Ref-Links.)

Ein riesiges Herz geht raus an die folgenden Patronen der Unterstützer-Kategorie:

LauraJonasKevinMartin
RobertToggieChrisMonkeyHeader
Jan Peter

Erzählt uns doch eure Geschichte zu Final Fantasy VIII und lasst uns gerne eure Meinungen zu den von uns angesprochenen Themen hören!

Das könnte dich auch interessieren …

2 Antworten

  1. Daniel sagt:

    Hab das Spiel letztes Jahr zum ersten Mal seit der Kindheit wiedergespielt und empfand die erste CD eigentlich am stärksten. Als Kind hab ich mich ständig in meiner Fantasie verloren, wie es wohl wäre, auch ein Teil dieser SeeD zu sein. Je weiter im Spiel, desto weirder wurde aber das Storytelling und desto schwieriger habe ich es empfunden, dem Spiel zu folgen.
    Ich denke eigentlich, dass die Story eigentlich wirklich sehr viele gute Ansätze hatte, aber es gut getan hätte, wenn man bei Squaresoft vielleicht noch ein letztes Mal übers Skript gegangen wäre und Schwachstellen adressiert hätte.

    Auch wenn ihr nicht die einzigen seid, die das Kampfsystem kritisieren, ich persönlich sehe das etwas anders. Wird daran liegen, dass ich selbst als Kind niemals auf die Idee gekommen bin, ewig Zauber zu ziehen. Meistens habe ich nur die ????? gezogen und dannach max. 1x pro Kampf und sonst ganz normal weitergespielt. Gerade am Anfang des Spiels ist alles dermaßen einfach, dass man so ziemlich locker durchkommt.
    Insgesamt ist das Junction-System eigentlich sehr simpel (kommt bei der Einführung aber zugegebenermaßen unnötig kompliziert rüber). Nach meinem Empfinden sind die erlernbaren Abilities das Herzstück des Gameplays. Wenn man sich mit denen auseinandersetzt, merkt man früher oder später, dass es auch ganz andere Möglichkeiten gibt, an Zauber zu kommen. Man kann mittels Abilities unter anderem Karten in Magie umwandeln (sogar Monster in Karten) oder als einfachste Methode, Items in Magie verwandeln.
    Ich persönlich habe ich mich auch nie schwer getan, gekoppelte Magie im Kampf zu nutzen. Im Endeffekt macht es keinen nennenswerten Unterschied, ob man 100 Fira oder 95 gekoppelt hat. Ich denke man muss sich da ein wenig von der min-max-Spielweise verabschieden, die sich da manchmal im Kopf festsetzt.

    Mitlevelnde Gegner sind sicher nicht nach jedem Geschmack. Ich habs eigentlich als interessanten Ansatz empfunden, da eine Balance in der Schwierigkeit zu finden. Seien wir mal ehrlich: Gerade Balancing bei ‚rundenbasierten‘ JRPGs ist versammt schwierig, weil es so viele unterschiedliche Spielertypen gibt. Die einen rushen durch die Story, die anderen machen so ziemlich alles was es zu machen gibt und meckern dann darüber, dass das Spiel viel zu leicht ist.
    Ob den Machern dieser Ansatz gelungen ist, ich glaube das würde man heutzutage verneinen. Aber damals, als die Leute da so blind wie möglich reingegangen sind (und auch nichtmal registrierten, dass Gegner mitleveln), da sah das glaube ich etwas anders aus.
    Auch wenn die Möglichkeit besteht, sich schon sehr früh im Spiel mit geringen Mitteln komplett zu overpowern, ich glaube bei einem komplett blinden playthrough merken das die wenigsten.

    Ich finde es übrigens ganz spannend, wie Final Fantasy VIII heutzutage für mitlevelnde Gegner regelrecht zerrissen wird, bei Final Fantasy Tactics hört man aber nie Kritik. Dort leveln die Storygegner zwar nicht mit, jedoch sind Ability Points und Jobs weitaus wichtiger als das Lvl der Charaktere. Der Schwierigkeitsgrad des Spiels ist blind aber verdammt hoch. So kann es sehr leicht zu Situationen kommen, wo man einfach diese Jobpunkte grinden muss, um weiterzukommen. Jedoch leveln alle Gegner bei Zufallskämpfen mit, was sehr schnell dazu führt, dass man in diesen Zufallskämpfen regelrecht zerstört wird und man sich somit in einen softlock gespielt hat.
    Final Fantasy VIII scheint mir da deutlich fairer. Auch gibt es caps für story bosse, sodass das leveln nicht komplett nachteilig wird (normale Gegner haben bei höhreren Lvl übrigens bessere Zauber zu drawen).

    Hoffe das kommt nicht negativ rüber, waren eher so meine Gedanken.
    Ich bedanke mich übrigens für die ~2 Stunden Unterhaltung bei euch. Ihr macht das echt gut und seid auch absolut sympathisch!

    Ps: Katzen sind besser als Hunde!

    • Runaways sagt:

      Hey Daniel,

      wir sind ein wenig baff über einen unfassbar langen und ausführlichen Kommentar – LIEBEN ES. 🙂
      Das FF8 ein wenig die Community spaltet, ist ja nichts neues. Auch ist es sehr spannend, dass du eine komplett andere Herangehensweise an das Draw-System hast als wir sie hatten.
      Insgesamt ist es einfach sehr schön zu lesen, dass du so viel Spaß mit dem Spiel hattest & es dir so viel bedeutet.

      Das ist eine der schönsten Sachen an Chronicles – Das wir die Geschichten von euch im Nachgang auch noch lesen dürfen. 🙂
      Wir hoffen, du hast auch mit den anderen Chronicles-Folgen Spaß.<3

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.